deen

Pressearchiv

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012

CBRE PREUSS VALTEQ beriet die GEG beim Kauf des Harenberg City Centers im Rahmen einer Technischen Due Diligence

Immobilienpresse 22.12.2017

GEG hat das Bürohochhaus HCC Harenberg City Center am Dortmunder Hauptbahnhof erworben. Verkäufer des Bürohochhauses (Königswall 21) mit insgesamt rund 21.500 m² Mietfläche ist ein Fonds, der von JP Morgan Asset Management gemanagt wird. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rd. 70 Mio. Euro. Das HCC wurde im April 1994 eröffnet und in den Jahren 2010 bis 2012 saniert. Die Immobilie mit einer Höhe von 70 m (19 Obergeschosse) zählt zu den höchsten Gebäuden in Dortmund. Zu den Mietern zählen u.a. AOK NordWest, Deutsche Bahn und das DFB-Fußballmuseum.

CBRE PREUSS VALTEQ beriet die GEG beim Kauf des Japan Centers im Rahmen einer Technischen Due Diligence

Immobilienpresse 20.12.2017

Die GEG German Estate Group erwirbt für 280 Mio. Euro das Japan Center in Frankfurt. Verkäufer des Büroturms mit rd. 29.000 m² Mietfläche ist der Hausinvest-Fonds von Commerz Real. Commerz Real hatte das Japan Center in den vergangenen 15 Monaten modernisiert und eine Vollvermietung erzielt. Hauptmieter ist die Europäische Zentralbank.

CBRE PREUSS VALTEQ beriet Verkäufer vom „Haus am Bundesrat“ im Rahmen einer Technische Due Diligence

Immobilienpresse am 18.12.2017

Blackstone und Quincap Investment Partners haben das "Haus am Bundesrat" in der Leipziger Straße 127-128 in Berlin erworben. Die beim Potsdamer Platz und dem Sony Center gelegene Büroimmobilie bietet rd. 10.000 m² Mietfläche. Der Kaufpreis lag bei etwas über 80 Mio. Euro. Hauptmieter ist Zalando. Blackstone kauft damit erstmals für den neuen European Core+ Fonds in Deutschland ein. Gleichzeitig ist es das erste Büroinvestment von Blackstone im Core-Segment in Deutschland. Weitere Zukäufe sollen folgen. "Das Gebäude wird ein integraler Bestandteil unseres langfristigen Büroportfolios in Deutschland sein", sagt Anthony Myers, Head of Real Estate Europe von Blackstone.

CBRE PREUSS VALTEQ beriet die Polis Immobilien AG im Rahmen einer Technischen Due Diligence

Immobilienpresse am 07.03.2017

Die Polis Immobilien AG hat im Zuge eines Asset-Deals ein Bürogebäude in Dresden erworben. Verkäufer ist ein Investor aus Spanien. Das Objekt liegt in der zentral gelegenen Rosenstraße und ist Teil des World Trade Center Dresden. Mit rund 13.400 Quadratmeter vermieteter Fläche gehört das siebengeschossige Gebäude zu den größeren Büroimmobilien der Stadt. Es wurde 1996 erbaut, befindet sich in einem guten Zustand und ist voll vermietet. Hauptmieter ist die Stadtwerke Dresden GmbH.

PREUSS und VALTEQ verschmelzen zur CBRE PREUSS VALTEQ GmbH

Frankfurt, 12. Januar 2017

Die seit 2014 zum Immobilienberatungsunternehmen CBRE gehörenden Unternehmen PREUSS und VALTEQ schließen sich ab sofort zu dem neuen Tochterunternehmen CBRE PREUSS VALTEQ GmbH zusammen. Damit bilden sie die CBRE Business Line „Building Consultancy & Project Management“ in Deutschland, die Teil des global agierenden (3.500 Mitarbeiter in über 45 Ländern) umfassenden CBRE Projektmanagement Teams ist.

CBRE PREUSS VALTEQ beriet die Proximus Real Estate AG im Rahmen einer Technischen Due Diligence

Immobilienpresse am 31.01.2017

Die Wiener Gesellschaft Immofinanz hat das Friesenquartier und den zweiten Bauabschnitt des Gerling-Quartiers in Köln an ein Konsortium aus Quantum und Proximus veräußert.
Das Paket besteht zum einen aus sechs gemischt genutzten Gebäuden im Friesenquartier mit einer Gesamtmietfläche von knapp 22.300 qm sowie einer Tiefgarage mit ca. 450 Stellplätzen, zum anderen übernehmen die Käufer vier noch nicht entwickelte Immobilien des zweiten Bauabschnitts im Gerling-Quartier. Laut Baugenehmigung sei in den Objekten Platz für rund 19.000 qm Luxuswohnungen sowie Büro- und Geschäftsflächen. Der Verkauf beinhaltet zudem auch das an den Betreiber 25hours verpachtete Hotel mit rund 200 Zimmern inklusive Tiefgarage, das noch von Immofinanz fertiggestellt werden muss.

CBRE PREUSS VALTEQ beriet die Deutsche Wohnen AG im Rahmen einer Technischen Due Diligence

Immobilienpresse am 02.01.2017

Nach dem Kauf eines Portfolios mit 28 Pflegeheimen von Berlinovo im August expandiert die Deutsche Wohnen weiter im Pflegesegment: Das Unternehmen hat die Hamburger Senioren Domizile übernommen. Deren Portfolio umfasst sowohl die Immobilien als auch den Betrieb von drei Pflegeheimen in den Hamburger Stadtteilen Eidelstedt, Wandsbek und Blankenese mit 500 Plätzen.